Geschichte

Unter dem Namen "inPhase Fernseh-Studiotechnik" gründeten Karl-Heinz Wenisch und Wolfgang Schmiegelt die Firma 1991 als deutschen Distributor für die Broadcast-Produkte von Harris, ehemals Leitch und Videotek. Von 1998 an wurde das Leistungsspektrum erweitert: Moderne Netzwerke entstanden und boten vollkommen neue Kanäle zur Übermittlung und Bereitstellung von Videoinhalten in professioneller Qualität. Inspiriert durch die visionären Vorstellungen einzelner Kunden, entwickelten wir erste erfolgreiche IPTV-Systeme. Damit wurde die Firma Ende der 90er Jahre zu einem der Pioniere in diesem zukunftsorientierten Marktsegment der Videoübertragung in IP Netzwerken.

Im Juni 2005 wurden beide Geschäftsbereiche, Broadcast und IPTV (Internet Protocol Television), unter einem einheitlichen Namen zusammengeführt. Als Teracue AG haben wir uns seither als führender Hersteller von Hardware- und Software Produkten für IPTV Lösungen und Video Networking - Made in Germany - am Markt etabliert. Durch die Eingliederung in die Unternehmensgruppe der eyevis GmbH, einem führenden Hersteller von Display- und Videowandsystemen mit Sitz in Reutlingen, finden wir uns heute in einem größeren Unternehmensumfeld wieder, wodurch wir unseren Kunden ein noch besseres Netzwerk und bei Bedarf auch umfassende Komplettlösungen anbieten können. Das gemeinsame Leitbild höchster Kundenzufriedenheit durch die Herstellung hochwertiger Produkte nach deutschen Qualitätsansprüchen, exzellente Servicequalität und eine besondere Nähe zu unseren Kunden zu erreichen, ist für uns nicht nur ein Schlagwort, sondern Kernpunkt der Unternehmensphilosophie und bestimmender Faktor aller Geschäftsprozesse.